URBAN MOBILITY

check
Wichtige Info: Die Teilnehmenden für diese Traineephase stehen fest!
Die Traineephase wird am 4.03 mit unserem Kick-Off beginnen!
Im Projekt eCARus entwickeln über 50 Studierende der Technischen Universität München (TUM) zwei Elektrofahrzeuge. Dabei liegen alle technischen Aufgaben, von der Antriebstechnik bis zur IT ebenso wie die Projektorganisation in den Händen der Studierenden. Im Gegensatz zu vergleichbaren anderen studentischen Projekten fokussieren wir uns auf das Gebiet, in dem Elektromobilität eine der entscheidensten Rollen in der Zukunft spielen wird: In der Stadt! Dabei geht es hauptsächlich darum Komponenten zu entwerfen, zu konzeptionieren und schließlich in unsere Autos einzubauen. So können wir auf vergangener Arbeit aufbauen und es uns so erlauben jedes Jahr neue spannende Projekte zu machen! Diese Komponenten variieren dabei in technischer Komplexität und werden im Idealfall zusammen mit Prototypen und neuer Technologie von unseren Partnerfirmen realisiert. Dabei ist jedoch der Ideenvielfalt und Kreativität keine Grenze gesetzt!
Das bedeutet: Neben vergangenen Projekten wie z.B ein realer Prüfstand, die Entwicklung eines Lithium-Ionen-Akkus oder ein Gestiksensor zur intuitiven Steuerung des Fahrzeugdisplays, können Teilnehmende ihre Ideen in Zukunftsprojekte einfließen lassen, die es möglicherweise so auch später in echten Autos geben wird!
eCARus1.0
  • eCARus 1.0

  • Kurz-Info: Unser erstes Auto, welches 2009 auf Basis eines Verbrenner-Buggys aufgebaut wurde.
    Unsere Vision ist es, den eCARus 1.0 als ansprechenden funktionalen Einsitzer der zukünftigen Urban Mobility weiter zu entwickeln.

eCARus2.0
  • eCARus 2.0

  • Kurz-Info: Unser zweites Auto, welches 2012 auch auf Basis eines Verbrenner-Buggys entwickelt wurde, entspricht der Karosserie des Need For Speed Auriel Atom.
    Unsere Vision ist es, den eCARus 2.0 als ansprechenden luxeriöseren Sportcar der zukünftigen Urban Mobility weiter zu entwickeln.

Timeline

Hier ist unser Team.

Thumbnail Image
Prof. Dr.-Ing.
H.-G. Herzog
Fachgebiet Energiewandlungs -technik

Schirmherr und Gründer

  • Als Schirmherr und Gründer überprüft Prof. Herzog die allgemeine Richtung des Projektes.
  • Kontakt


Thumbnail Image
Prof. Dr.-Ing.
Andreas Jossen
Lehrstuhl Elektrische Energiespeichertechnik

Schirmherr

  • Als Schirmherr überprüft Prof. Jossen die allgemeine Richtung des Projektes.
  • Kontakt
Thumbnail Image
Sebastian Strasser
Wiss. Mitarbeiter EWT

Organisator

  • Als Organisator stellt Herr Strasser die Haupt-Organisationsstelle der Uni-Seite dar.
  • Kontakt
keyboard_arrow_down
Mentoren
  • Für jedes Team gibt es ein Mentor (siehe Kontakt unter dem jeweiligen Team).
    Diese dienen als Berater mit tiefem technischen Verständnis, die den Teamleitern bei Planung zur Seite stehen.
Thumbnail Image
Nicolas Remerscheid
BSc. EI
5. Semester

Koordinator

  • Als Koordinator stellt Nicolas die Haupt-Organisationsstelle der Studierenden dar.
  • Nicolas konnte dieser Aufgabe bisher mit viel Engagement entgegen kommen.
  • Kontakt
keyboard_arrow_down
Teamleiter
  • Für jedes Team gibt es einen Teamleiter (siehe Kontakt unter dem jeweiligen Team).
    Diese übernehmen sowohl die technische Planung der Projekte als auch die Betreuung deren Umsetzung.
keyboard_arrow_down
Tutor
  • Während den Praxisphasen (Phase 1 und 3) gibt es Tutoren für jedes Team, die den Teilnehmern als technische Hilfe dienen.

Grundsätzlich lassen sich die Themen in drei Kategorien einordnen:

  • Leistungselektronik
  • Steuerung/Regelung
  • Simulation

Für alle drei Kernthemen haben wir eine ordentliche Schulung geplant, das Motto hier: Mittendrin statt nur dabei. Das bedeutet alle Lerninhalte werden praxisnahe vermittelt, an unseren Fahrzeugen und am Prüfstand. Selbstverständlich wird die zu verwenden Software bereitgestellt und kompetente Tutoren helfen dir jederzeit bei Fragen weiter. Du bist danach vollkommen in der Lage deine Grundkenntnisse weiter auszubauen und eine Lösung für ein relevantes Thema zu finden und umzusetzen. Wie überall bei eCARus, stehen auch hier deine Ideen im Mittelpunkt.
Willst du also praxisnahe Teil der Elektromobilität sein, dann bist du gefragt. Setze deine Ideen in die Wirklichkeit um!

Auch in Vergangenheit konnte das Team A&P viele Erfolge aufweisen.
Im Folgenden eine kleine Zusammenfassung der wichtigsten Erfolge:

  • 2009-2010: Elektrifizierung des eCARus 1.0
  • 2010-2011: Aufbau des Pruefstands mit realen Lastmaschinen
  • 2012-2014: Elektrifizierung des eCARus 2.0
  • 2014-2016: Test und Eigenbau von Umrichtern
  • 2016-2018: Optimierung verschiedener Systemkomponenten


Genauere Informationen folgen! (Wir bauen unsere Website gerade auf)

Die Zukunft im Team sieht auch sehr spannend aus!
Für die kommende Trainee-Phase stehen folgende Wettbewerbe bereit:

  1. Servo-Platine neu entwickeln
  2. Prüfstand mit 3D-Simulationsumgebung entwerfen
  3. Powerline mit Datenübertragung entwickeln


Weitere Informationen auf unserer Infoveranstaltung am 03.12!

"Wer bringt den eCARus zum Fahren? Das Team A&P!

Wir kümmern uns dem Namen nach um Antrieb und Prüfstand - eigentlich ist da noch vieles mehr dabei. In einem Fahrzeug gibt es nichts Polarisierendes als den Antrieb, durch diesen erfahren wir erst die Emotion, die das Autofahren ausmacht. Oder die Lenkung eines Fahrzeugs, welche feinfühlig Rückmeldung über die Traktion der Vorderräder gibt. Unseren Gasfuß muss selbstverständlich mit einer intuitiven Antriebssteuerung verbunden sein um das Fahrzeug optimal zu bewegen. Ebenfalls von Relevanz wäre eine Einschätzung, wie weit unser Fahrzeug mit dem derzeitigen Fahrstil noch fahren kann. Bevor jede Hard- oder Software in ein Fahrzeug eingebaut wird, muss sie grundsätzlich überprüft werden, das wird am Prüfstand erledigt.
All das sind Themen um die sich das Team A&P kümmert."

Teamleiter A & P, Alexander Prommesberger

Machen Sie mit!

Wählen Sie Ihre Beteiligung aus. (BewerbungsENDE-Studierende: 16.01.19)



accessible_forward

1. Traineephase

  • Lerne die Grundkenntnisse
    • Hardware: EAGLE, CAD, SMD-Löten, etc.
    • Software: Programmieren, Matlab, etc.
    • VL-Theorie anwenden
  • Rahmen:
    • 4,5 Wochen: WS-Ferien
    • Interner Wettbewerb: Seperat pro Team (IT, MobEV, AP)
    • Tutor-Unterstützung
    • 6 ECTS für IP, FP sowie Bachelor-/Masterarbeiten
    • 40h/Woche Gleitzeit
chrome_reader_mode

2. Planungsphase

  • Start des Grossprojektes
    • Planung: Ausarbeitung eines Plans mit konkretem Outcome.
    • Schulungen: Erhalte evt. relevante Schulungen von Partnerfirmen.
  • Rahmen:
    • Während des SS: Passive Arbeit in deinem Team
    • Arbeit in interdisziplinären Team (Gemischt aus MobEV, IT, AP)
    • Reduzierter Arbeistaufwand
    • 3 festgelgte Treffen mit den Organisatoren
build

3. Praxisphase

  • Umsetzung des Grossprojektes
    • Umsetzung: Arbeite zusammen. mit deinem Team an deinem Projekt.
    • Schulungen: Erhalte eventuell relevante weitere Schulungen.
  • Rahmen:
    • 9 Woche: SS-Ferien
    • Erreichen des gesetzten Ziels
    • Tutor-Unterstützung
    • 6 bzw. 12 ECTS für IP, FP sowie Bachelor-/Masterarbeiten
    • 40h/Woche Gleitzeit

Direkter Kontakt

Haben Sie allgemeine Anliegen, Ideen, Bedürfnisse? Fragen Sie uns einfach.

eCARus Kontaktformular

×
  1. Small business

    $29,90

    passend für kleinere Unternehmen

    • Unlimited calls
    • Free hosting
    • 10 hours of support
    • Social media integration
    • 1GB of storage space

    middle business

    $290,90

    passend für mittlere Unternehmen

    • Unlimited calls
    • Free hosting
    • 10 hours of support
    • Social media integration
    • 1GB of storage space

    fat business

    $2900,90

    passend für große Unternehmen

    • Unlimited calls
    • Free hosting
    • 10 hours of support
    • Social media integration
    • 50TB of storage space